Schützengau Sulzbach-Rosenberg e.V.

Einzug in das Finale

Wie jedes Jahr veranstaltet die Schützenjugend des Oberpfälzer Schützenbundes ihre Jugendrangliste, bei der die jeweiligen Gaujugendleitungen ihre besten Schützen entsenden.

In der Schülermannschaft waren Janine Herbst außerdem Karina Hartmann aus Tanzfleck, Valentin Rumpler und Jonas Lichtblau aus Massenricht, sowie Theresa Wopperer und Denise Fleischmann aus Großalbershof dabei. Gemeinsam erreichte man den dritten Platz hinter dem Gau Schwandorf und Roding. Mit durchschnittlich 180 Ringen pro Schütze war Schwandorf nicht zu schlagen. Nach einer kurzen Verschnaufpause und einer kräftigen Stärkung (die 2kg Wurst aus dem Verpflegungspaket des Gaujugendleiters Thomas Borek mussten schließlich vernichtet werden) ging es dann an den zweiten Wettkampf des Tages. Insgesamt konnte sich die Mannschaft verbessern und am Gau Roding vorbei auf den zweiten Platz schieben. Auf dem ersten Platz landete erneut der Gau Schwandorf.
Die Jugendmannschaft wurde durch Lena Reichenberger und Martin Lindner verstärkt. Zusammen mit Tina Reichl und Paul Rumpler aus Massenricht, Xenia Gareis aus Süß und Annika Ertl aus Tanzfleck hatten die sechs gegen starke Gegner zu kämpfen Trotz den guten Ergebnissen reichte es leider nicht für die ersten Plätze. So landete man nach dem ersten Jugend-Wettkampf auf dem sechsten Platz. 47 Ringe fehlten auf die erstplatzierte Mannschaft vom Gau Schwandorf. Nachdem die Schüler ihren zweiten Durchgang des Tages absolviert hatten, bekamen die Sulzbacher Jugendschützen ihre zweite Chance um der Konkurrenz zu beweisen, was an Können vorhanden ist. Trotz starker Einzelergebnisse war die Konkurrenz einen Wimpernschlag besser. 23 Ringe trennte die Sulzbacher Mannschaft von der erstplatzierten Mannschaft aus Armesberg. Die Schwandorfer landeten dank der besten Schützin des Turniers (Petra Käsz mit 392 Ringe) auf dem zweiten Platz. Der Gau Sulzbach-Rosenberg blieb auf dem sechsten Platz.
Da sich die besten acht Mannschaften jeder Altersklasse für das Finale qualifizieren, werden wir am 14.04. beide Sulzbacher LG-Mannschaften im Finale sehen. Dort werden in einem Vorkampf die besten vier Gau-Mannschaften ermittelt, welche dann im endgültigen Finale um den Sieg kämpfen.