Schützengau Sulzbach-Rosenberg e.V.

Nicht zu stoppen!

Am 17.11. fand in Pfreimd wieder einmal der Tirocup statt. Hier besteht eine Manschaft aus sechs Kugel- und zwei Bogenschützen. Es nahmen insgesamt sieben Gaue daran teil.Zum vierten Mal fand nun der Tirocup in Pfreimd statt. Natürlich nahmen die Jungschützen aus dem Gau Sulzbach-Rosenberg wie immer daran teil. Im Vordergrund dieses Wettkampfes steht, dass sich die Kugel- und die Bogenschützen besser kennen lernen. In der Schießhalle in Pfreimd wurden die Stände aufgeteilt, sodass in einer Halle gleichzeitig Kugel- und Bogenschützen an den Start gehen konnten.

In den Jahren davor schafften es unsere Jungschützen immer auf Platz zwei oder Platz drei. Daher waren die Erwartungen für diesen Tag schon etwas hoch. Aber niemand hat damit gerechnet, dass sie alle so gut schießen würden.

Paul Maler, der jüngste im Bunde, schoss 406 Ringe und erreichte damit den ersten Platz bei den Schüler B Blankbogen Schützen. Luca Koch, wurder bei den Jugend Recurve Schützen mit 517 Ringen Zweiter.

Aber nicht nur die Bogenschüzen, sondern auch die Kugelschützen lehrten den anderen Gauen das Fürchten. Theresa Wopperer schoss im Bereich Schüler LG 185 Ringe und Marlene Siegler 174 Ringe. Sie belegten damit die Plätze eins und zwei. Besser kann es nicht laufen.

Um 13 Uhr starteten dann noch Tina Reichl und Annika Ertl im Bereich Jugend LG. Beeindruckt von den Ergebnissen ihrer Mannschaftskollegen/innen wollten sie die Mannschaft nicht enttäuschen und gaben natürlich auch ihr Bestes. So schoss Tina 377 Ringe und Annika 376 Ringe. Sie erreichten den dritten und den vierten Platz.

Bei der Siegerehrung wurde es dann noch besonders Spannend gehalten. Denn es wurden zuerst die Sieger der jeweiligen Disziplinen geehrt und anschließend die Platzierungen der jeweiligen Gaumannschaften. Während die Jungschützen einigermaßen gelassen bei der Siegerehrung waren, hielten es einige Jugendleiter vor Spannung kaum aus. Die Platzierungen wurden vom letzten zum ersten Platz vorgelesen. Nachdem Gau Roding Drittplatzierter geworden ist, war klar, dass entweder Gau Amberg oder Gau Sulzbach den ersten Platz erreicht hat. Nachdem dann verkündigt worden ist, dass Gau Amberg nur Zweiplatzierter ist, war der Jubel dementsprechend sehr groß.

von links: Paul Maler, Luca Koch, Annika Ertl, Theresa Wopperer, Tina Reichl, Marlene Siegler.