Schützengau Sulzbach-Rosenberg e.V.

Treffsicher in der Halle

Fette Beute machten die Herzogstädter Bogenschützen bei der Landesmeisterschaft Halle des Oberpfälzer Schützenbundes in Schwarzenfeld. 13 Schützinnen und Schützen gingen vom 1. Bogenschützenclub Sulzbach-Rosenberg e.V. an den Start und waren mit vier Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen erfolgreich. Die schöne Erfolgsbilanz wurde noch durch zwei vierte Plätze abgerundet.

Ringbester Schütze der Sulzbach-Rosenberger Teilnehmer war diesmal Maximilian Weiß. Er gewann in der Klasse Schüler B mit 543 Ringen die Goldmedaille vor seinem Vereinskollegen Paul Maler und Philipp Winter erreichte hier noch den vierten Platz.

Gold ging auch an Mireille Sommer in der Masterklasse weiblich, an Laura Koch in der Damenklasse sowie an Thomas Wittke mit dem Langbogen. Nur um einen Ring mit 523 Ringen verfehlte Norman Koch bei den Herren Recurve die Goldmedaille. Sein Sohn Luca, nun der Jugendklasse zugehörig sicherte sich mit 522 Ringen ebenfalls die Silbermedaille vor seinem Vereinskollegen David Maler.

Madeleine Höreth wurde bei Recurve Jugend weiblich Vierte. Heinz Binder sicherte sich in der Klasse Compound Master mit 541 Ringen die Bronzemedaille und Günther Denis erkämpfte sich bei den Blankbogenschützen in der Masterklasse noch mit 462 Ringen den zweiten Platz.

Entsprechend der Erfolge zeigte sich 1. Schützenmeisterin Irene Übler und Jugendleiter Norman Koch sehr zufrieden mit ihren Schützen und freuten sich vor allem über die Erfolge der Nachwuchsschützen.

Treffgenauigkeit bewiesen bei den Meisterschaften des Oberpfälzer Schützenbundes vor allem die Nachwuchsschützen der Sulzbacher Bogenschützen (von links): Maximilian Weiß, Philipp Winter, David Maler, Luca Koch, Madeleine Höreth und Paul Maler (vorne liegend).