Schützengau Sulzbach-Rosenberg e.V.

Erfolgreicher Start für die Gaujugend Sulzbach-Rosenberg im Jahr 2018

Bereits am 03.Februar 2018 fand der erste und zweite Durchgang der Rangliste des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) in Pfreimd statt. Hier starten die besten Jungschützen jedes Gaues. Mit dem Ziel nach vier Durchgängen unter den besten acht Mannschaften zu sein, um in das Finale eintreten zu können.

Die letzten Jahre hat es der Gau Sulzbach immer wieder geschafft, sowohl mit den Luftpistolen- als auch mit den Luftgewehrschützen in das Finale zu kommen. Dort kamen unsere Mannschaften auch immer unter die besten drei. Dieses Jahr mangelte es leider an genügend Luftpistolenschützen um eine Mannschaft zu stellen. Dafür sieht es aber für unsere Luftgewehrmannschaft nach den ersten beiden Durchgängen schon sehr gut aus. Trotz einigen krankheitsbedingten Ausfällen konnten noch genügend Schützen zusammengebracht werden.

Die Schüler schossen sich sofort auf den dritten Platz und die Jugend/Junioren auf den zweiten Platz. Da es zwischen dem Gau Amberg und dem Gau Sulzbach immer einen kleinen Wettstreit gibt, ist es umso erfreulicher, dass sowohl die Jugend, als auch die Schülermannschaft nach den ersten beiden Durchgängen vor dem Gau Amberg liegen. Insgesamt waren 12 Gaue am Start, womit unsere Schützen sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen sein können.

Bei den Schülern schossen mit: Marlene Siegler, Theresa Wopperer, Karina Hausmann, Valentin Rumpler, Marina Abraham und Denise Fleischmann. Auch in der Einzelwertung sind unsere Schützen weit vorne. Marlene hat es auf den achten und die Theresa auf den neunten Platz geschafft. Wobei hinzugefügt werden muss, dass die Marlene erst seit drei Monaten schießt und im zweiten Durchgang schon 178R von 200 möglichen geschossen hat. Aber wie man an der Mannschaftsplatzierung sieht, haben alle sehr gute Ergebnisse erzielt. Beispielsweise traf Theresa 177R und die Denise 172R. Die Betreuer sind alle sehr zufrieden mit ihren Jungschützen.

Bei den Jugend-/Juniorenschützen war es aber auch nicht langweilig, denn auch hier wurden sehr gute Ergebnisse erzielt. Hier schossen mit: Xenia Gareis, Paul Rumpler, Tina Reichl, Annika Ertl, Claudia Abraham und Martin Lindner. Hier schaffte die Xenia im zweiten Durchgang 376R (von 400 möglichen) und kam somit in der Einzelwertung auf den achten Platz. Auch Karina traf 376R und schaffte es auf den zehnten Platz. Paul (375R) und Tina (371R) schossen im zweiten Durchgang ebenso hervorragende Ergebnisse. Es können alle Jugendschützen stolz auf ihre erbrachte Leistung sein.

Die nächsten beiden Durchgänge finden dann am 03. März wieder in Pfreimd statt. Hoffentlich schießen unsere Schützen wieder so gut, damit sie wieder das Finale erreichen. Wir drücken jedenfalls allen die Daumen.