Schützengau Sulzbach-Rosenberg e.V.

32. Landkreismeisterschaft endete mit der Siegerehrung

Selbst der große Schützensaal im Schützenheim von 1893 Rosenberg reichte nicht aus um alle Teilnehmer an der Siegerehrung 2018 aufzunehmen. Und so freute sich natürlich Turnierleiter Manfred Dütsch über die "gewaltige" Resonanz und begrüßte eingangs gleich den Schirmherrn der Meisterschaft, Landrat Richard Reisinger.

Weitere herzliche Grüße richtete Dütsch an den 1. Bürgermeister der Stadt Sulzbach-Rosenberg, Michael Göth, und die Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz (Gau Amberg) und Reinhold Brandl, der für Gauschützenmeister Dietmar Bayer den Gau Sulzbach vertrat, sowie an das OSB- und Gauehrenmitglied Karl Federer.

Dankesworte galten seinem Stellvertreter Werner Fischer sowie den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern draußen in den fünf Schützenheimen ohne deren Mithilfe solch eine Großveranstaltung nicht durchgeführt werden könnte.

Kritisch äußerte sich der Turnierleiter über die große Ausfallquote von 20 Prozent. Von 504 gemeldeten Schützinnen und Schützen gingen nur 407 an den Start. Dies sei unverständlich und auch unsportlich gegenüber der Ehrenamtsarbeit der vielen Helfer.

Loben konnte er dafür die LG-Aufgelegtschützen, da von 87 gemeldeten Teilnehmern 84 an den Start gingen und die restlichen drei sich wegen Krankheit entschuldigen ließen.

Auch Landrat Richard Reisinger äußerte in seinen Grußwort Verständnis für den Ärger der Turnierleitung wegen der großen Ausfallzahl, freute sich aber trotzdem über die 400 Starts, die doch die Beliebtheit dieser Meisterschaft unterstreichen würden. Der Landrat, aber auch Bürgermeister und Gauschützenmeister dankten der Turnierleitung und den vielen Helfer vor Ort für ihre herausragende Arbeit und ermutigten zur Weiterarbeit.

Die Ehrengäste und die Sportbeauftragten des Landkreises, Robert Graf  und Christina Rösl überreichten den  Mannschaftssiegern Pokale und Urkunden sowie den Einzelsiegern Medaillen und Urkunden. Die Pokale für die Meistbeteiligung gingen an Egenbachtaler Holzhammer (28 Starts), Freischütz Karmensölden (27 Starts) und Sportschützen Schmidmühlen (26 Starts).

Ergebnisse sind hier abrufbar:

 

Schirmherr Landrat Richard Reisinger und 1. BGM Michael Göth sowie GSM Heinrich Fraunkolz dankten den vielen Helfern
Mehr als proppevoll war der Schützensaal Ein Dank an 1893 Rosenberg für 31 Jahre LKM Königsscheiben, ca. 150 Medaillen und 45 Pokale
Die Könige und Liesl 2018 Pokale für die stärksten Vereine Die Mannschaftssieger
Einzelsieger LG Sieger LG+LP Aufgelegt Einzelsieger LP

Text und Bilder: Manfred Dütsch

Bei Interesse an Bildern in Originalgröße bitte melden (manfred.duetsch@gmail.com)